Einfach intelligent wohnen mit COQON

Coqon (c)preview-online

Smart Home erfreut sich steigender Beliebtheit. Rund 74% der Deutschen möchten in einem Smart Home wohnen, 79%, dass es ohne Aufwand funktioniert und 83%, dass ihre Daten 100% sicher sind, sagt das Bremer Start-Up COQON.
Auf der Digital Lifestyle Preview in München zeigte COQON, wie das intelligente Wohnen einfach, individuell und sicher gemacht wird.

Das vernetzte Haus ist eine tolle Sache, wenn es nur nicht so kompliziert wäre. COQON, ein Tochterunternehmen der neusta next GmbH, löst dieses Problem vorbildlich: Eine leicht zu bedienende App regelt die gesamte Haussteuerung. „Mit der App lassen sich bestimmte Szenarien anlegen – zum Beispiel, wenn das Licht mit den Rolläden und der Musikanlage kombiniert werden soll“, erläutert Benjamin Pauwels, Pressesprecher von COQON. Aktuell werden rund 50 Produkte angeboten, die in das System eingebunden werden können.

COQON_Oberflaeche(c)coqon)

Die Qbox bildet das Herzstück der Zentrale. Sie dient als Schaltzentrale, steuert sämtliche Komponenten und integriert Produkte wie Sonos, Netatmo bis Philips Hue in das System. Es können beispielsweise Indoor-Kameras, Heizkörper-Thermostate, Rauchmelder, Wasserschutzsensoren u.v.m. eingebundenwerden. Smart Home eben.

Die QBox ist vollständig im Plug & Play Design entworfen und eignet sich als Tisch oder Wandgerät. Sie  wird per WLAN mit dem Router verbunden und basiert auf einer ARM Cortex-A9 Dual Core Architektur, die auch von Apple für iPhone und iPad verwendet wird. Bei den Funkstandards setzt COQON auf Z-Wave in der erweiterten Plus-Variante und auf IP-basiertes Wi-Fi. Hinzu kommt die Eigenentwicklung Q-Wave im 868-Mhz-Frequenzbereich – relevant in Sachen „Häusliche Sicherheit“ und Ambient Assisted Living (AAL). An die Qbox werden kabellos alle Komponenten des vernetzten Hauses angeschlossen. Die Qbox ist mit dem Internet verbunden, so dass auch von unterwegs auf die Heimsteuerung zugegriffen werden kann. Aus der Ferne greift der Nutzer auf die QBox mit Sicherheit nach Bankenstandard und einer 256-Bit-Verschlüsselung zu, und zwar per UMTS auf eine M2M-Schnittstelle.

Auch smart: An die unbekannte Standard-Zukunft haben die Entwickler nämlich auch gedacht – in der QBox ist ein weiterer Steckplatz, der diesen aufnehmen kann. COQON ist somit auch in dieser Hinsicht erweiterbar und flexibel.Steuerbar ist das gesamte System per Desktop oder über eine iOS- wie Android-App.

Komfortabel zudem: Die App liest via Code-Scanner alle relevanten Informationen zu einem Produkt wie beispielsweise Funktion, Schalten und Dimmen ein und bereitet die Einrichtung nahezu automatisch vor. COQON verfügt über ein Multi-Nutzer-System, in dem alle Mitbewohner mit Berechtigungen und Rollen berücksichtigt werden. Angeboten wird das neue Produkt in zwei Versionen. COQON Basic ist über den Onlineshop www.coqon.de zu erwerben. Für die Basis-Hauszentrale liegt der Einstiegspreis bei rund 400 Euro. Als erweiterte Variante ist COQON Professional inklusive Beratung, Kauf und Installation über das Fachhandwerk erhältlich.

Wie so ein Smart Home aussehen kann, zeigt euch folgendes Video:

Spielzeug mit Köpfchen: Roboter von VEX Robotics

Hexburg(c)EHirsch

Auf der Digital Lifestyle Preview in München zeigte Innovation First International einen Spielzeug-Roboter von VEX Robotics, der die Grundlagen der Physik und Technik vermitteln soll.
Viele Kinder tun sich schwer, grundlegende wissenschaftliche Konzepte zu verstehen und finden Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) langweilig. Innovation First International hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Spaß am Lernen zu fördern und Kinder für Technik zu begeistern. Mit seinen Marken VEX Robotics und VEX IQ bietet es Spielsets und Roboter für zu Hause und für die Schule, die Kinder in die Welt der Robotik einführen.

Aus VEX Robotics bauen Kinder spannende Maschinen intuitiv und ohne Werkzeuge zusammen. Die Maschinen führen verschiedene Aktionen aus, die physikalische Gesetze demonstrieren und sie so greifbarer und verständlicher machen für die Kinder. Der VEX Robotics Robotic Arm by HEXBUG wurde sogar bei den ‚The Toy of the Year Awards‘ der USA als bestes pädagogisches Spielzeug 2016 ausgezeichnet. Weitere neue Sets warten in diesem Jahr darauf, Kinder und Jugendliche in ihren Bann zu ziehen.

Die VEX IQ Robotersysteme sind speziell für Schulklassen gedacht. Kinder ab acht Jahren werden damit an MINT-Fächer herangeführt. Sie lernen an praktischen Beispielen wissenschaftliche Grundsätze kennen, die schon von den Römern und Griechen genutzt wurden und noch heute in der Industrie angewendet werden.

VEX Robotics Hexcalator Ball Machine by HEXBUG:

Ein weiteres Spielzeug-Highlight war der VEX Robotics Hexcalator Ball Machine by HEXBUG, eine ausgeklügelte Ballmaschine, die Kindern ab 8 Jahren die Grundlagen von Bewegungsenergie, Gelenken und wechselseitigen
Bewegungen erklärt.

v=QZgNClnPee8 VEX Robotics Hexcalator (c)EHirsch

Sie ist inspiriert von Zählmaschinen, die in der Medizinproduktefertigung eingesetzt werden. Kinder setzen über eine Kurbel drei sechseckige Lochscheiben in Gang. Die Scheiben haben jeweils sechs Löcher für die Bälle. Stecken sie in der ersten Scheibe, werden sie durch die wechselseitige Drehbewegung von Scheibe zu Scheibe hinweg nach oben transportiert. Von dort aus rollen sie wieder nach unten.

Acht Bälle gehören zum Set (29,99 Euro), pro Sekunde wird ein Ball befördert. Eine Anleitung zeigt eine Aufbaumöglichkeit und verweist auf zwei alternative Baupläne online. Batterien sind übrigens nicht nötig.
Ein Video zum VEX Robotics Hexcalator Ball Machine by HEXBUG finden Sie hier:

Pearl zeigt Somikon 360°-Full-HD-Action-Cam zur IFA

 

Somikon_360-Full-HD-Action-Cam_mit_2_Objektiven_fuer_VR-Videos (c)Pearl

Auf der Digital Lifestyle Preview im Vorweg der Internationalen Funkausstellung (IFA) zeigte Pearl in München eine sehr interessante 360-Grad-Full-HD-Action-Cam. Die Somikon 360°-Full-HD-Action-Cam von Pearl bietet 2 Objektiven für vollsphärische VR-Videos. Damit lassen sich 360-Grad-Videos im Handumdrehen aufnehmen. 229,90 € kostet die Action-Cam, die ab Mitte September verfügbar sein wird.

Action-Cam mit 360-Grad-Aufnahmen sind aktuell sehr gefragt. Die Samsung Gear gehört zu den bekanntesten Geräten auf diesem Genre, lassen sich aktuell allerdings nur mit einem Smartphone aus dem eigenen Haus bedienen.

Der Hersteller verspricht mit der Somikon 360°-Full-HD-Action-Cam eine atemberaubende Rundumsicht und beeindruckende Panorama-Kino zu erleben. Dann können die Urlaubserinnerungen und Outdoorerlebnisse in spannender Perspektive  im Nachgang noch einmal betrachtet werden.

360×360-Grad-Aufnahmen in alle Richtungen dank gleich 2 Kamera-Objektiven zeigt  die gesamte Umgebung im Bild. Mit 3 Wiedergabe-Modi schaut man sich die Bilder und Videos sogar via VR-Brille an. Dann steht der User im Mittelpunkt als wäre man live dabei.

360-Grad-Action-Cam von Pearl (c)EHirsch

Die gemachten Aufnahmen werden dank mitgelieferter Software zusammengefügt und konvertiert, anschließend auf YouTube hochgeladen. Die Freunde, Familie und Follower sind garantiert fasziniert von den Rundum-Aufnahmen. Die Bedienung erfolgt komfortabel via Smartphone, iPhone, Tablet-PC und iPad. Via WiFi-Verbindung lassen sich die Aufnahmen auf die mobilen Geräte ziehen. Der Hersteller verspricht exzellente Bildqualität auch bei wenig Licht dank der lichtstarken Optik.

Hier einige Features der Somikon 360°-Full-HD-Action-Cam:

  • 360°-Full-HD-Action-Cam für vollsphärische Panorama-Aufnahmen: echte 360×360°-Rundumsicht, ideal für VR-Videos
  • Videos in Full-HD: 1.920 x 960 Pixel, 30 Bilder/Sek., Format: H-264
    Bilder: 3.008 x 1.502 Pixel, Format: JPG
  • 2 lichtstarke Objektive: Blende f/2,0, Bildwinkel 220°
  • 2 hochauflösende CMOS-Sensoren: je 4 Megapixel
  • Bequeme Fernsteuerung per Smartphone: kostenlose App „SYVR360“ für Android und iOS, erhältlich bei Google Play und im App Store
  • WiFi: kabellose Übertragung von Videos und Fotos auf Smartphone, iPhone, Tablet-PC und iPad
  • 3 Wiedergabe-Modi: Fischauge im 16:9-Format, 180×180°-Kreis-Sicht, VR-Ansicht
  • Manuelle Einstellungen: Weißabgleich, Foto- und Video-Auflösung, Datum, Uhrzeit
  • Mit Software zum Konvertieren von 360°-Videos für YouTube
  • LCD-Display mit 1,3-Zoll-Diagonale
  • Lautsprecher und Mikrofon integriert
  • Status-LEDs und 1/4″-Stativ-Gewinde
  • Öse für Tragegurt, Handschlaufe u.v.m. Speichermedium: microSD-Karte bis 32 GB, ab Class 6 (nicht enthalten), bis zu 320
    Min. Full-HD-Aufnahme
  • Stromversorgung: Li-Ion-Akku mit 1.400 mAh, bis zu 70 Min. Betrieb, Ladezeit ca. 4 Std., lädt über Micro-USB
  • Farbe: schwarz
  • Systemvoraussetzungen der Software (auf CD): Windows XP/Vista/7/8/8.1/10
  • Maße Action-Cam: 62 x 51 x 47 mm, Gewicht: 106 g
  • Höhe Dreibein-Stativ: ca. 17 cm, Gewicht: 44 g
  • Action-Cam inklusive Software-CD, Lade- und Datenkabel (USB auf Micro-USB),
  • Dreibein-Stativ und deutscher Anleitung

Mactreff München: Vortrag mit QuarkXpress 2016

Mactreff München (c)Klaus König

Der Mactreff München trifft sich heute Mittwoch, den 13. Juli 2016, um 19:00 Uhr. An diesem Abend stellt Stephan Behr, Software Consultant, das Layoutprogramm QuarkXpress 2016 vor. Unter den Teilnehmern werden drei Lizenzen verlost. Für die Foto-Enthusiasten stellt Herr Behr anschließend noch Nik-Filters als Stand Alone-Lösung oder als PlugIn für Photoshop/Lightroom und Aperture sowie die Bildsoftware Capture One Pro 9 vor. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.

Treffpunkt:
Gaststätte „Goldener Hirsch“, Renatastraße 35, in München-Neuhausen.
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U1 Rotkreuzplatz oder Tram 16 und 17, Haltestelle Burghausener Straße.

Gadget-Alarm auf der IFA-Preview

rp_Peter_Becker_IFA-Preview-2014-300x228.jpg
Auf der exklusiven DIGITAL LIFESTYLE PREVIEW, der bekannten Neuheitenschau (11.7., Hamburg; 14.7., München) wird beispielsweise Logitech u.a. die Logi ZeroTouch demonstrieren. Die neue, intelligente Halterung für das Auto vernetzt das Smartphone mit dem Fahrzeug und sorgt so für möglichst geringe Ablenkung beim Fahren. Damit auch Zuhause alles unter Kontrolle bleibt, demonstriert Logitech die Universalfernbedienung Harmony Elite. Auch für Gamer bleiben keine Wünsche offen. Mit der G900 Chaos Spectrum Gaming-Maus, dem G933 Artemis Spectrum Headset sowie der G810 Orion Spectrum Gaming-Tastatur spielt man immer auf dem höchsten Level.

Gadget-Alarm auf der IFA-Preview. Unter den rund 40 Unternehmen, die auf der bekannten Presse-Vorschau Medienvertretern vorab ihre Neuheiten präsentieren, sind auch Logitech und Pearl. Allein diese beiden Unternehmen haben rund 20 Neuheiten im Preview-Gepäck.

Von der als Weltneuheit gezeigten 3D-Fotokabine bis zu Drohnen und anderen Überfliegern spannt sich der Produkt- und Themenbogen. Die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin geht vom 02. bis 07. September über die Bühne.