Trend der IFA 2016: Ultramobile Devices mit Windows 10 Anniversary Update

MSFT auf der IFA 2016(c)Microsoft

Rund einen Monat nach der Verfügbarkeit des Windows 10 Anniversary Update präsentieren viele Hardware-Partner von Microsoft auf der IFA in Berlin (2. bis 7. September) neue Geräte, welche erstmals das ganze Potential der neuesten Windows Generation abbilden.

„Windows 10 und neue Hardware gehen Hand in Hand“, so Markus Nitschke, Leiter des Geschäftsbereichs Windows bei Microsoft Deutschland. „Was vor einem Jahr noch Touch für den Desktop PC oder Laptop war, ist heute die natürliche Stiftnutzung auf dem Bildschirm oder die hochauflösende Kamera zur biometrischen Anmeldung mit Windows Hello. Windows 10 wird dem Hardware-Markt einen neuen Impuls geben und die IFA bildet hierfür den Auftakt.“

Mobile und leistungsfähige Geräte beleben den Markt
Aktuelle Studien bestätigen diese Entwicklung: So ermittelt Gartner einen Zuwachs für den deutschen Hardware-Markt im zweiten Quartal 2016 von sieben Prozent im Jahresvergleich. Nach den Marktforschern legen dabei gerade Notebooks und ultramobile Geräte mit einem Wachstum von 17 Prozent kräftig zu.

Eine aktuelle Bitkom Studie prognostiziert ebenfalls eine starke Nachfrage nach leistungsfähigen 2in1-Geräten: Demnach legt das Geschäft mit Tablet-Computern in Deutschland um 11 Prozent zu, hauptsächlich getrieben durch sogenannte Detachables – also leistungsfähige Tablet-Computer, an die eine vollwertige Tastatur angedockt werden kann.

Im Trend: Ultramobile Windows 10-Devices mit Stift
Windows 10 fördert die Entstehung von innovativen und vor allem mobilen Formfaktoren unterschiedlichster Hersteller auf dem PC Markt. Mittlerweile läuft das bislang sicherste Betriebssystem von Microsoft auf mehr als 350 Millionen Geräten weltweit. Laut StatCounter ist bereits jeder dritte Deutsche mit Windows 10 unterwegs.

So sind bereits heute eine Vielzahl an 2in1-Devices verfügbar, welche gerade für die neuen Funktionen des Anniversary Update optimal vorbereitet sind. Besonders interessant sind dabei natürlich solche Devices, die mit einem Pen kommen oder die digitale Stifteingabe unterstützen und somit von den Vorteilen von Windows Ink profitieren – zum Beispiel folgende Modelle:

  • Toshiba Portégé Z20t-C Notebookreihe
  • Lenovo ThinkPad X1 Tablet
  • Dell XPS 12
  • HP Pavilion 12 x2 und das HP Elite x2
  • Acer Switch Alpha 12

Für beide Technologien vorbereitet sind auch die aktuellsten Devices aus der Surface Reihe: Surface Book und Surface Pro 4.

Home Control wird unsichtbar: Neue Unterputz – Bausteine

devolo_Prinzip Unterputz(c)devolo

Auf der IFA 2016 (2. bis 7. September) präsentiert devolo die neuen Unterputzkomponenten, die in Kürze verfügbar sein werden. Die neuen Home Control-Bausteine werden in bestehende Schalter, Dimmer und Rollladen-oder Markisensteuerungen eingebaut und sind direkt per Funk mit der Home Control-Zentrale verbunden. Der große Vorteil dabei: Kunden können ihre oft teuren und optisch abgestimmten Schalter und Dimmer sowie elektrische Rollladensteuerungen weiter nutzen. Die Home Control-Bausteine bleiben selbst völlig unsichtbar –für mehr Sicherheit, Komfort und zum Energiesparen.

Alarmsirene, Bewegungsmelder, Funkschalter, intelligente Steckdosen, Heizkörperthermostate und vieles mehr: devolo Home Control bietet eine breite Auswahl an Smart Home-Bausteinen, die nach eigenen Wünschen und Anforderungen miteinander kombiniert werden können. Ausgehend vom Home Control- Starter Paket, bestehend aus Zentrale, Schalt- und Messsteckdose sowie Tür-/Fensterkontakt, kann das System jederzeit flexibel erweitert werden: Bis zu 232 Komponenten koordiniert eine einzelne Zentrale. Mehr als genug, um viele alltägliche Vorgänge wie beispielsweise Heizkörper- und Lichtsteuerung zu automatisieren.

Einfach intelligent wohnen mit COQON

Coqon (c)preview-online

Smart Home erfreut sich steigender Beliebtheit. Rund 74% der Deutschen möchten in einem Smart Home wohnen, 79%, dass es ohne Aufwand funktioniert und 83%, dass ihre Daten 100% sicher sind, sagt das Bremer Start-Up COQON.
Auf der Digital Lifestyle Preview in München zeigte COQON, wie das intelligente Wohnen einfach, individuell und sicher gemacht wird.

Das vernetzte Haus ist eine tolle Sache, wenn es nur nicht so kompliziert wäre. COQON, ein Tochterunternehmen der neusta next GmbH, löst dieses Problem vorbildlich: Eine leicht zu bedienende App regelt die gesamte Haussteuerung. „Mit der App lassen sich bestimmte Szenarien anlegen – zum Beispiel, wenn das Licht mit den Rolläden und der Musikanlage kombiniert werden soll“, erläutert Benjamin Pauwels, Pressesprecher von COQON. Aktuell werden rund 50 Produkte angeboten, die in das System eingebunden werden können.

COQON_Oberflaeche(c)coqon)

Die Qbox bildet das Herzstück der Zentrale. Sie dient als Schaltzentrale, steuert sämtliche Komponenten und integriert Produkte wie Sonos, Netatmo bis Philips Hue in das System. Es können beispielsweise Indoor-Kameras, Heizkörper-Thermostate, Rauchmelder, Wasserschutzsensoren u.v.m. eingebundenwerden. Smart Home eben.

Die QBox ist vollständig im Plug & Play Design entworfen und eignet sich als Tisch oder Wandgerät. Sie  wird per WLAN mit dem Router verbunden und basiert auf einer ARM Cortex-A9 Dual Core Architektur, die auch von Apple für iPhone und iPad verwendet wird. Bei den Funkstandards setzt COQON auf Z-Wave in der erweiterten Plus-Variante und auf IP-basiertes Wi-Fi. Hinzu kommt die Eigenentwicklung Q-Wave im 868-Mhz-Frequenzbereich – relevant in Sachen „Häusliche Sicherheit“ und Ambient Assisted Living (AAL). An die Qbox werden kabellos alle Komponenten des vernetzten Hauses angeschlossen. Die Qbox ist mit dem Internet verbunden, so dass auch von unterwegs auf die Heimsteuerung zugegriffen werden kann. Aus der Ferne greift der Nutzer auf die QBox mit Sicherheit nach Bankenstandard und einer 256-Bit-Verschlüsselung zu, und zwar per UMTS auf eine M2M-Schnittstelle.

Auch smart: An die unbekannte Standard-Zukunft haben die Entwickler nämlich auch gedacht – in der QBox ist ein weiterer Steckplatz, der diesen aufnehmen kann. COQON ist somit auch in dieser Hinsicht erweiterbar und flexibel.Steuerbar ist das gesamte System per Desktop oder über eine iOS- wie Android-App.

Komfortabel zudem: Die App liest via Code-Scanner alle relevanten Informationen zu einem Produkt wie beispielsweise Funktion, Schalten und Dimmen ein und bereitet die Einrichtung nahezu automatisch vor. COQON verfügt über ein Multi-Nutzer-System, in dem alle Mitbewohner mit Berechtigungen und Rollen berücksichtigt werden. Angeboten wird das neue Produkt in zwei Versionen. COQON Basic ist über den Onlineshop www.coqon.de zu erwerben. Für die Basis-Hauszentrale liegt der Einstiegspreis bei rund 400 Euro. Als erweiterte Variante ist COQON Professional inklusive Beratung, Kauf und Installation über das Fachhandwerk erhältlich.

Wie so ein Smart Home aussehen kann, zeigt euch folgendes Video:

Spielzeug mit Köpfchen: Roboter von VEX Robotics

Hexburg(c)EHirsch

Auf der Digital Lifestyle Preview in München zeigte Innovation First International einen Spielzeug-Roboter von VEX Robotics, der die Grundlagen der Physik und Technik vermitteln soll.
Viele Kinder tun sich schwer, grundlegende wissenschaftliche Konzepte zu verstehen und finden Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) langweilig. Innovation First International hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Spaß am Lernen zu fördern und Kinder für Technik zu begeistern. Mit seinen Marken VEX Robotics und VEX IQ bietet es Spielsets und Roboter für zu Hause und für die Schule, die Kinder in die Welt der Robotik einführen.

Aus VEX Robotics bauen Kinder spannende Maschinen intuitiv und ohne Werkzeuge zusammen. Die Maschinen führen verschiedene Aktionen aus, die physikalische Gesetze demonstrieren und sie so greifbarer und verständlicher machen für die Kinder. Der VEX Robotics Robotic Arm by HEXBUG wurde sogar bei den ‚The Toy of the Year Awards‘ der USA als bestes pädagogisches Spielzeug 2016 ausgezeichnet. Weitere neue Sets warten in diesem Jahr darauf, Kinder und Jugendliche in ihren Bann zu ziehen.

Die VEX IQ Robotersysteme sind speziell für Schulklassen gedacht. Kinder ab acht Jahren werden damit an MINT-Fächer herangeführt. Sie lernen an praktischen Beispielen wissenschaftliche Grundsätze kennen, die schon von den Römern und Griechen genutzt wurden und noch heute in der Industrie angewendet werden.

VEX Robotics Hexcalator Ball Machine by HEXBUG:

Ein weiteres Spielzeug-Highlight war der VEX Robotics Hexcalator Ball Machine by HEXBUG, eine ausgeklügelte Ballmaschine, die Kindern ab 8 Jahren die Grundlagen von Bewegungsenergie, Gelenken und wechselseitigen
Bewegungen erklärt.

v=QZgNClnPee8 VEX Robotics Hexcalator (c)EHirsch

Sie ist inspiriert von Zählmaschinen, die in der Medizinproduktefertigung eingesetzt werden. Kinder setzen über eine Kurbel drei sechseckige Lochscheiben in Gang. Die Scheiben haben jeweils sechs Löcher für die Bälle. Stecken sie in der ersten Scheibe, werden sie durch die wechselseitige Drehbewegung von Scheibe zu Scheibe hinweg nach oben transportiert. Von dort aus rollen sie wieder nach unten.

Acht Bälle gehören zum Set (29,99 Euro), pro Sekunde wird ein Ball befördert. Eine Anleitung zeigt eine Aufbaumöglichkeit und verweist auf zwei alternative Baupläne online. Batterien sind übrigens nicht nötig.
Ein Video zum VEX Robotics Hexcalator Ball Machine by HEXBUG finden Sie hier:

Pearl zeigt Somikon 360°-Full-HD-Action-Cam zur IFA

 

Somikon_360-Full-HD-Action-Cam_mit_2_Objektiven_fuer_VR-Videos (c)Pearl

Auf der Digital Lifestyle Preview im Vorweg der Internationalen Funkausstellung (IFA) zeigte Pearl in München eine sehr interessante 360-Grad-Full-HD-Action-Cam. Die Somikon 360°-Full-HD-Action-Cam von Pearl bietet 2 Objektiven für vollsphärische VR-Videos. Damit lassen sich 360-Grad-Videos im Handumdrehen aufnehmen. 229,90 € kostet die Action-Cam, die ab Mitte September verfügbar sein wird.

Action-Cam mit 360-Grad-Aufnahmen sind aktuell sehr gefragt. Die Samsung Gear gehört zu den bekanntesten Geräten auf diesem Genre, lassen sich aktuell allerdings nur mit einem Smartphone aus dem eigenen Haus bedienen.

Der Hersteller verspricht mit der Somikon 360°-Full-HD-Action-Cam eine atemberaubende Rundumsicht und beeindruckende Panorama-Kino zu erleben. Dann können die Urlaubserinnerungen und Outdoorerlebnisse in spannender Perspektive  im Nachgang noch einmal betrachtet werden.

360×360-Grad-Aufnahmen in alle Richtungen dank gleich 2 Kamera-Objektiven zeigt  die gesamte Umgebung im Bild. Mit 3 Wiedergabe-Modi schaut man sich die Bilder und Videos sogar via VR-Brille an. Dann steht der User im Mittelpunkt als wäre man live dabei.

360-Grad-Action-Cam von Pearl (c)EHirsch

Die gemachten Aufnahmen werden dank mitgelieferter Software zusammengefügt und konvertiert, anschließend auf YouTube hochgeladen. Die Freunde, Familie und Follower sind garantiert fasziniert von den Rundum-Aufnahmen. Die Bedienung erfolgt komfortabel via Smartphone, iPhone, Tablet-PC und iPad. Via WiFi-Verbindung lassen sich die Aufnahmen auf die mobilen Geräte ziehen. Der Hersteller verspricht exzellente Bildqualität auch bei wenig Licht dank der lichtstarken Optik.

Hier einige Features der Somikon 360°-Full-HD-Action-Cam:

  • 360°-Full-HD-Action-Cam für vollsphärische Panorama-Aufnahmen: echte 360×360°-Rundumsicht, ideal für VR-Videos
  • Videos in Full-HD: 1.920 x 960 Pixel, 30 Bilder/Sek., Format: H-264
    Bilder: 3.008 x 1.502 Pixel, Format: JPG
  • 2 lichtstarke Objektive: Blende f/2,0, Bildwinkel 220°
  • 2 hochauflösende CMOS-Sensoren: je 4 Megapixel
  • Bequeme Fernsteuerung per Smartphone: kostenlose App „SYVR360“ für Android und iOS, erhältlich bei Google Play und im App Store
  • WiFi: kabellose Übertragung von Videos und Fotos auf Smartphone, iPhone, Tablet-PC und iPad
  • 3 Wiedergabe-Modi: Fischauge im 16:9-Format, 180×180°-Kreis-Sicht, VR-Ansicht
  • Manuelle Einstellungen: Weißabgleich, Foto- und Video-Auflösung, Datum, Uhrzeit
  • Mit Software zum Konvertieren von 360°-Videos für YouTube
  • LCD-Display mit 1,3-Zoll-Diagonale
  • Lautsprecher und Mikrofon integriert
  • Status-LEDs und 1/4″-Stativ-Gewinde
  • Öse für Tragegurt, Handschlaufe u.v.m. Speichermedium: microSD-Karte bis 32 GB, ab Class 6 (nicht enthalten), bis zu 320
    Min. Full-HD-Aufnahme
  • Stromversorgung: Li-Ion-Akku mit 1.400 mAh, bis zu 70 Min. Betrieb, Ladezeit ca. 4 Std., lädt über Micro-USB
  • Farbe: schwarz
  • Systemvoraussetzungen der Software (auf CD): Windows XP/Vista/7/8/8.1/10
  • Maße Action-Cam: 62 x 51 x 47 mm, Gewicht: 106 g
  • Höhe Dreibein-Stativ: ca. 17 cm, Gewicht: 44 g
  • Action-Cam inklusive Software-CD, Lade- und Datenkabel (USB auf Micro-USB),
  • Dreibein-Stativ und deutscher Anleitung